Der Shop unter kohlhammer.de ist das Internetangebot der W. Kohlhammer GmbH und der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wenn Sie weiter navigieren und indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, akzeptieren Sie die erforderlichen Cookies. Indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, werden auch Google-Marketing-Cookies aktiviert. In den Cookie-Einstellungen können Sie die Kategorien von Cookies verwalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Detaillierte Informationen finden Sie in den Datenschutzerklärungen. Bitte klicken Sie zu diesem Zweck auf das jeweilige Unternehmen.



 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
Elektronische Produkte der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH




Aus der Reihe
Natur und Landschaft online; Natur und Landschaft Jahrgang 2021; Natur und Landschaft 96 (2021): 04

Eva Rosinski, Anna Bartel, Anke Günther, Stefanie Heinze, Bernd Hofer, Gerald Jurasinski, Hans-Peter Söchting, Karin Ullrich und Vytas Huth

Wiederherstellung von Hochmoorbiotopen nach intensiver Grünlandnutzung - drei Jahre Vegetationsentwicklung im Feldversuch OptiMoor


Preis: EUR 2,95

Artikel downloadbar im PDF-Format WK Onlinepublikation 6.9 MB.
  In den Warenkorb

Bibliografische Daten
Artikelnummer: OP-978-3-00-153901-4
Auflage: 1. Auflage
Seitenbereich: 192-201
Erschienen: 2021
DOI: 10.17433/4.2021.50153901.192-201

Produktbeschreibung
Im Feldversuch OptiMoor wird im Rahmen eines Erprobungs- und Entwicklungsvorhabens auf entwässertem Hochmoorgrünland im Hankhauser Moor (Niedersachsen) in sieben Varianten (je 8m x 24m) inklusive einer Referenzfläche erprobt, welche Maßnahmen am erfolgversprechendsten für die Wiederherstellung von Hochmoorökosystemen in Hinblick auf Natur- und Klimaschutz sind. Im Fokus dieses Beitrags steht, wie sich Wiedervernässung, Oberbodenabtrag und Torfmoosbeimpfung auf die Vegetationsentwicklung der ersten drei Jahre auswirken. Hierzu wurden je Variante drei Dauerquadrate und ein Transekt eingerichtet, um die räumliche Heterogenität möglichst gut abzubilden. Außerdem wurden die Diasporenpotenziale der unmittelbaren Umgebung und des Spendermaterials untersucht. Die Wiedervernässung hat in den Varianten ohne Oberbodenabtrag zu einer Ausbreitung der Nässe- und Feuchtezeiger geführt. Durch den Oberbodenabtrag wurden konkurrenzarme Bedingungen geschaffen. Die z.T. nur spärlich angesiedelten Arten entstammen dabei v.a. der Diasporenbank von Oberbodenresten und der unmittelbaren Umgebung. Auf den beimpften Varianten haben sich die übertragenen moortypischen Arten etabliert und es konnte bereits ein nennenswertes Torfmooshöhenwachstum beobachtet werden.



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich Neuerscheinungen informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.