Der Shop unter kohlhammer.de ist das Internetangebot der W. Kohlhammer GmbH und der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wenn Sie weiter navigieren und indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, akzeptieren Sie die erforderlichen Cookies. Indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, werden auch Google-Marketing-Cookies aktiviert. In den Cookie-Einstellungen können Sie die Kategorien von Cookies verwalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Detaillierte Informationen finden Sie in den Datenschutzerklärungen. Bitte klicken Sie zu diesem Zweck auf das jeweilige Unternehmen.



 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
 Buchshop der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH



Aus der Reihe
Veröffentlichungen der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg, Reihe B: Forschungen

Band 216
Gerhard Fritz

Wasserkraftnutzung im Mittelalter in Südwestdeutschland und angrenzenden Gebieten

Mühlen, Sägen, Hammerwerke und andere wassergetriebene Anlagen


Preis: ca. EUR 88,00

Dieser Titel erscheint im 4. Quartal 2021.

Bibliografische Daten
ISBN / Artikel-Nr: 978-3-17-039998-3
Einbandart: gebunden
Auflage: 1. Auflage
Seiten: 1130
Illustrationen etc.: mehrere s/w Abb.

Produktbeschreibung
Mit Wasserkraft wurden im Mittelalter nicht nur Getreidemühlen, sondern auch zahlreiche Arten von Spezialmühlen angetrieben. Ob es sich um das Sägen von Holz, das Hämmern von Metallen, das Mahlen von Schießpulver, das Stampfen von Gerberlohe oder das Walken von Leder oder Tuch handelte, in allen diesen und weiteren Bereichen wurde Wasser als Antriebskraft eingesetzt. Diesen wichtigen Faktor der mittelalterlichen Wirtschaft thematisiert die Studie auf breiter Quellenbasis, wobei der deutsche Südwesten vom Frühmittelalter bis ins 16. Jahrhundert im Zentrum steht. Angesprochen werden nicht nur technikgeschichtliche, sondern vor allem auch sozial-, wirtschafts- und rechtsgeschichtliche Aspekte.

Autorenporträt
Prof. Dr. Gerhard Fritz lehrte Geschichte und ihre Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd und ist u.a. Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde, Landesverband Baden-Württemberg e.V. und Herausgeber des Mühlenatlas Baden-Württemberg.



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich Landesgeschichte informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.