ONLINE-SHOP: Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Notwendige Cookies für einwandfreie Funktionalität

Statistik


Cookies   Datenschutzerklärung

 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
Elektronische Produkte der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH




Aus der Reihe
das Krankenhaus online; das Krankenhaus Jahrgang 2008; das Krankenhaus 100 (2008): 11

Nicole Schlottmann, Nicola Köhler, Claus Fahlenbrach und Guido Brändle

G-DRG-System Version 2009


Preis: EUR 2,95

Artikel downloadbar im PDF-Format WK Onlinepublikation 890.5 KB.
  In den Warenkorb

Bibliografische Daten
Artikelnummer: OP-978-3-00-520029-3
Seitenbereich: 1145-1162
Erschienen: 2008

Produktbeschreibung
Die Deutsche Krankenhausgesellschaft, der GKV-Spitzenverband und der Verband der privaten Krankenversicherung konnten sich am 17. September 2008 abermals im Konsens auf das neue G-DRG-System für das Jahr 2009 verständigen. Fristgerecht wurde die Kalkulation im Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) abgeschlossen und das System am 22. August 2008 den Partnern der Selbstverwaltung präsentiert. Insgesamt ist eine weitere Konsolidierung des Vergütungssystems sowie eine zunehmende Verfahrensroutine zu verzeichnen, die mit einem begrenzten klassifikatorischen Umbau einhergehen. Es wurden insbesondere Bereiche umgebaut, in denen komplexe Krankheitsbilder oder sehr aufwendige Leistungen noch nicht sachgerecht abgebildet sind. In diesem Zusammenhang sind abermals übergeordnete Bereiche wie die Intensivmedizin, die Schlaganfallbehandlung, die Behandlung der Querschnittlähmung, die Kinder- und Jugendmedizin sowie die Kardiologie und Kardiochirurgie zu nennen. Darüber hinaus wurden die Transparenz und die Nachvollziehbarkeit weiter erhöht, um die Akzeptanz und Verständlichkeit bei den Anwendern zu fördern. Obgleich es sich bei dem Vergütungssystem um ein für den stationären Sektor äußerst komplexes und für die einzelnen Krankenhäuser folgenreiches Instrument handelt, ist es bereits zum 5. Mal in Folge gelungen, das Vergütungssystem einvernehmlich zu beschließen. Die kompetente Arbeit des gemeinsam von DKG und GKV/PKV getragenen InEK und die umfassende und wertvolle Mitarbeit der Kalkulationskrankenhäuser sind dabei wesentliche Erfolgsfaktoren. Der nachfolgende Überblick stellt relevante Änderungen des G-DRG-Systems aus medizinischer Sicht dar.



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft

Deutsche Kodierrichtlinien - Version 2009

Euro 2,95
Einkauf von Drittleistungen und deren Berücksichtigung im Budget des Krankenhauses

Euro 2,95
Steuerrecht: Steuerliche Behandlung von Arbeitgeberdarlehen

Euro 2,95
Innovationen im Krankenhaus - das Beispiel England

Euro 2,95
MVZ als Eigenbetrieb von Krankenhäusern

Euro 2,95
Rechtsprechung: Notwendigkeit stationärer Krankenhausbehand-
lung


Euro 2,95

Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.