Der Shop unter kohlhammer.de ist das Internetangebot der W. Kohlhammer GmbH und der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wenn Sie weiter navigieren und indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, akzeptieren Sie die erforderlichen Cookies. Indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, werden auch Google-Marketing-Cookies aktiviert. In den Cookie-Einstellungen können Sie die Kategorien von Cookies verwalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Detaillierte Informationen finden Sie in den Datenschutzerklärungen. Bitte klicken Sie zu diesem Zweck auf das jeweilige Unternehmen.



 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
Elektronische Produkte der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH




Aus der Reihe
Natur und Landschaft online; Natur und Landschaft Jahrgang 2010; Natur und Landschaft 85 (2010): 02

Daniel Laubhann, Matthias Kropf und Karl-Georg Bernhardt

Das Zielartenkonzept als Naturschutzinstrument - eine kritische Betrachtung


Preis: EUR 2,95

Artikel downloadbar im PDF-Format WK Onlinepublikation 487.7 KB.
  In den Warenkorb

Bibliografische Daten
Artikelnummer: OP-978-3-00-153007-3
Seitenbereich: 61-66
Erschienen: 2010
DOI: 10.17433/2.2010.50153007.61-66

Produktbeschreibung
Trotz internationaler Bemühungen schreitet der Artenverlust rasch voran, woraus der Bedarf rasch und effizient durchführbarer Naturschutzinstrumente resultiert. Das Zielartenkonzept, Bewahrung durch Schutz und Beobachtung von ausgewählten, eine Lebensgemeinschaft repräsentierenden Arten, stellt ein solches Instrument dar. Obwohl es seit zehn Jahren in Europa in Verwendung ist, gibt es so gut wie keine Evaluierung dieses Konzepts. In der vorliegenden Arbeit wurde deshalb, an einem bestehenden Zielartenkonzept in Österreich, beispielhaft untersucht, inwieweit die von Fachleuten getroffene Auswahl an Zielarten auch die gewünschten Vorgaben erfüllt. Hierbei konnte gezeigt werden, dass von ausgewählten 19 Arten nur für 10, überwiegend botanische Arten, die Habitatbindung gut eingeschätzt wurde, es jedoch große Mängel an artspezifischen Informationen für die Abschätzung der zeitlichen Konstanz gibt. Für groß angelegte Zielartenkonzepte scheint Wissen über viele Arten zu fehlen, weshalb derzeit eine Anwendung von Zielartenkonzepten nur lokal, mit sehr gut untersuchten Arten sinnvoll scheint.



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft

Bundesweit bedeutsame Zielarten für den Biotopverbund zweite, fortgeschriebene Fassung

Euro 2,95
Wildnis ist Kultur

Euro 2,95

Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.