Suche
Startseite Login     Download     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum





AGB (Printprodukte)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Printprodukte
(ausgenommen Buchhandel / gewerbliche Wiederverkäufer)

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Dienst am Buch GmbH, Heßbrühlstraße 69, 70565 Stuttgart („Versandbuchhandlung), gelten für alle Bestellungen von Printprodukten, inklusive der Bestellungen auf der Webseite des Verlags unter der URL http://www.kohlhammer.de („Webseite“).

Die Printprodukte im Sinne dieser AGB’s umfassen neben den gedruckten Büchern und Loseblattwerken die Zeitschriften „Aufgang“, „Paideuma“, „Zeitschrift für Althebraistik“, Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins“, „Zeitschrift für Württembergische Landesgeschichte“.

Von diesen AGB’s ausgenommen sind Bestellungen von Buchhändlern (gewerblichen Wiederverkäufern), für welche die gesonderten „Lieferungs- und Zahlungsbedingungen Buchhandel / gewerbliche Wiederverkäufer" gelten. Ebenso ausgenommen sind alle weiteren Zeitschriften und unsere elektronischen Produkte, für welche gesonderte „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ gelten.

1.2 Abweichende Bedingungen des Kunden gelten nicht, es sei denn der Verlag hat der Geltung schriftlich zugestimmt.

2. Angebot und Verfügbarkeit

2.1 Das Angebot der Versandbuchhandlung ist freibleibend und gilt vorbehaltlich der Verfügbarkeit der Ware.

2.2 Bei Bestellungen über den Webshop können Printprodukte, die noch nicht erschienen sind, nicht vorgemerkt werden. Wünscht der Kunde eine Vormerkung, so hat die Bestellung telefonisch oder schriftlich (postalisch oder per E-Mail) zu erfolgen.

Ist ein Printprodukt nicht mehr lieferbar wird der Kunde unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informiert. Bereits getätigte Zahlungen werden in diesem Falle unverzüglich erstattet.

3. Vertragsschluss, Lieferung von Waren, Versandkosten

3.1 Die Lieferung erfolgt ab Stuttgart. Die Gefahr geht mit der Absendung der Ware auf den Kunden über.

3.2 Bei Bestellungen über die Webseite kommt der Vertrag mit Absendung der Bestellung durch den Kunden, und Bestätigung der Bestellung durch den Verlag per E-Mail zustande.

3.3 Bestellungen über die Webseite werden innerhalb Deutschlands kostenfrei versandt. Davon ausgenommen sind Lieferungen an gewerbliche Wiederverkäufer und Autoren sowie alle Lieferungen aus Fortsetzungsbezügen und Abonnements. Bei Bestellungen aus dem Ausland berechnet der Verlag bei einer Lieferung innerhalb der EU eine Versandkostenpauschale von € 8,--, bei einer Lieferung außerhalb der EU eine Versandkostenpauschale von € 16,--.

Bei Bestellungen, die nicht über die Webseite erfolgen, werden grundsätzlich die tatsächlichen anfallenden Versandkosten berechnet, die sich aus der jeweiligen Versandart und dem Gewicht ergeben. Bei Lieferungen ins Ausland übernimmt der Kunde etwaige zusätzliche Steuern und Zölle.

3.4 Beim Widerruf hat der Kunde die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von EUR 40,-- nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Ware zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertragliche vereinbarte Teilzahlung erbracht haben.

4. Preise, Zahlung und Eigentumsvorbehalt

4.1 Die Preise enthalten die gegebenenfalls anfallende gesetzliche Umsatzsteuer.

4.2 Bei der Bestellung von Printprodukten über unseren Webshop stehen Kunden in Deutschland folgende Zahlungsarten zur Verfügung:

- Rechnung
- Kreditkarte (VISA, Mastercard)
- PayPal
- Sofortüberweisung

Werden Print- und Download-Produkte gemeinsam bestellt, so muss die Bezahlung im Inland über Kreditkarte, Paypal oder Sofortüberweisung erfolgen. Bestellungen aus dem Ausland können grundsätzlich nur nach Zahlung via Kreditkarte oder Paypal ausgeführt werden. Für die Zahlungsabwicklung über Zahlungssystemanbieter (z.B. PayPal) gelten ausschließlich die Nutzungs- und Geschäftsbedingungen des betreffenden Zahlungssystemanbieters; gegebenenfalls muss der Kunde zudem über ein Benutzerkonto bei dem Anbieter verfügen.

4.3 Mit Gegenforderungen kann der Kunde nur aufrechnen, wenn diese unstreitig oder rechtskräftig festgestellt sind. Dies gilt entsprechend für etwaige Zurückbehaltungsrechte.

4.4 Gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Kaufpreiszahlung Eigentum des Verlags.

5. Fortsetzungsbezüge

Die Rechnungsstellung bei Fortsetzungsbezügen (bei Loseblattwerken, Buchreihen sowie den oben genannten Zeitschriften) erfolgt mit Auslieferung der Ware. Eine Kündigung ist zu jedem Zeitpunkt möglich. Lieferung und Berechnung werden ab Zugang der Kündigungserklärung eingestellt.

6. Gewährleistung und Haftung

6.1 Bei vom Verlag zu vertretenden Mängeln, wird der Verlag in angemessener Zeit entweder für Ersatzlieferung oder Beseitigung des Mangels sorgen. Gelingt dies dem Verlag nicht, hat der Kunde nach seiner Wahl das Recht auf Rücktritt vom Vertrag, Minderung des Kaufpreises und/oder Schadensersatz. Es gilt die gesetzliche Gewährleistungsfrist.

6.2 Für Pflichtverletzungen aller Art haftet der Verlag, soweit keine ausdrücklichen Garantien abgegeben wurden, nur bei schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. In diesen Fällen verbleibt es bei der gesetzlichen Haftung. Dies gilt auch für die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz sowie für Schäden, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung beruhen.

6.3 Im Falle leichter Fahrlässigkeit besteht eine Haftung lediglich bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten; in diesem Fall ist die Haftung begrenzt auf den Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens. Wesentliche Vertragspflichten sind solche Pflichten, die der Vertrag nach seinem Sinn und Zweck dem Kunden zu gewähren hat oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

6.4 Soweit die Haftung des Verlags ausgeschlossen ist oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung seiner gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen. Die Haftungsbeschränkungen gelten ferner für alle Anspruchsarten, auch solche aus Deliktsrecht.

6.5 Der Kunde ist selbst für die sichere Verwahrung und Nutzung der Nutzerkennung und des Passworts verantwortlich. Bei Verlust der Zugangsdaten oder bei Verdacht des unbefugten Gebrauchs durch Dritte ist der Kunde verpflichtet, den Verlag zu informieren. Der Kunde haftet für einen durch ihn zu vertretenden Missbrauch der Zugangsdaten.

7. Widerrufsrecht für Verbraucher

7.1 Als Verbraucher im Sinne von § 13 BGB steht dem Kunden ein Recht zum Widerruf der Bestellung gemäß den nachfolgenden Bestimmungen zu.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten wurde, zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind, zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten, es sei denn, dass der Verbraucher seine Vertragserklärung telefonisch abgegeben hat.

7.2 Bitte die nachfolgende Widerrufsbelehrung beachten.

Widerrufsrecht

Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn der Kunde die Ware vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten gemäß Art. 246 § 2 i.V.m. § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 g Abs. 1 Satz 1 BGB i.V.m. Art. 246 § 3 EGBGB durch den Verlag. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware. Der Widerruf oder die Rücksendung der Ware ist zu richten an:

Dienst am Buch GmbH
Heßbrühlstraße 69
70565 Stuttgart
Fax-Nr.: 0711 / 78 63 84 30
E-Mail: vertrieb@kohlhammer.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde dem Verlag die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, muss er dem Verlag insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Ware und für gezogene Nutzungen muss der Kunde nur Wertersatz leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Ware zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Waren sind auf Gefahr des Verlags zurück zu senden. Der Kunde hat die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von EUR 40,-- nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Ware zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertragliche vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei. Nicht paketversandfähige Waren werden beim Kunden abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung der Widerrufserklärung oder der Ware, für den Verlag mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

8. Schlussbestimmungen

8.1 Erfüllungsort und – bei Bestellungen von Kaufleuten – Gerichtsstand ist Stuttgart. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Internationalen Kaufrechts (CISG).

8.2 Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages und der übrigen Bedingungen nicht berührt.

8.3 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen stehen ausschließlich in deutscher Sprache zur Verfügung. Bei Online-Bestellungen wird der Vertragstext vom Verlag gespeichert, die Bestelldaten werden dem Kunden per E-Mail zugesandt.

Stand: April 2014



AGB (Online-Dienste/-Services)

Allgemeine Geschäftsbedingungen Online-Dienste/-Services
der W. Kohlhammer GmbH

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle von Kohlhammer angebotenen entgeltpflichtigen und unentgeltlichen Online-Dienste. Der Begriff Online-Dienste umfasst derzeit die Nutzung digitaler Inhalte über Online-Datenbanken oder mittels des Downloads von Dateien.

Zu den unentgeltlichen Online-Diensten zählen insbesondere alle über das Label ContentPlus zur Verfügung gestellten digitalen Inhalte. Diese werden entweder in Form downloadfähiger Dateien zur Verfügung gestellt oder in Form eines zeitlich befristeten Zugriffs auf eine Online-Datenbank.

1.2 Abweichenden Bedingungen des Kunden wird ausdrücklich widersprochen.

2. Vertragliche Grundlagen für die Nutzung von Online-Diensten / Vertragsschluss

2.1 entgeltpflichtige Online-Datenbanken

Der Vertrag mit dem Kunden kommt bei Online-Datenbanken dadurch zustande, dass der Verlag dem Kunden das Passwort zu dem bestellten Online-Dienst zusendet. Die Mitteilung des Passwortes erfolgt mit der Rechnung. Bei Online-Datenbanken, deren Nutzung ausschließlich in Verbindung mit dem Abschluss eines Zeitschriften-Printabonnements möglich ist, entsteht das Recht, die Online-Datenbanken zu nutzen, mit Zustandekommen des Zeitschriften-Printabonnements.

2.2 entgeltpflichtige Download-Angebote

Der Vertrag kommt dadurch zustande, dass der Kunde nach Registrierung und der Auswahl der gewünschten Inhalte die für die vorgesehene Zahlweise notwendigen Angaben eingibt und die Bestellung durch Mausklick bestätigt.

2.3 unentgeltliche Online-Dienste

Im Zusammenhang mit dem Erwerb von Büchern mit dem Label ContentPlus werden - als kostenlose Nebenleistung ohne Rechtsanspruch - Online -Inhalte nach Maßgabe des jeweiligen Buchangebots zur Verfügung gestellt. Das Zugriffsrecht auf diese Inhalte und deren Zurverfügungstellung kann zeitlich befristet sein.

2.4 Registrierung

Die Nutzung entgeltpflichtiger und unentgeltlicher Online-Dienste setzt voraus, dass sich der Kunde kostenfrei und ohne hieraus folgende vertragliche Pflichten - mit einem Passwort registriert. Dabei ist der Kunde verpflichtet, wahrheitsgemäße und vollständige Angaben zu machen und diese aktuell zu halten. Im Falle von unrichtigen oder veralteten Angaben ist der Verlag berechtigt, den Zugang zum Online-Dienst vorübergehend oder dauerhaft zu sperren, ohne dass dem Verlag dadurch eine Verpflichtung entsteht, bereits entrichtete Entgelte rückzuerstatten.

3. Vertragsgegenstand

3.1 entgeltpflichtige Online-Dienste

Bei der Bestellung entgeltpflichtiger Online-Dienste erbringt der Verlag die Leistung gemäß dem im Bestellangebot festgelegten Umfang (Art, inhaltlicher und zeitlicher Umfang).

3.2 unentgeltliche Online-Dienste

Für Online-Inhalte, die im Zusammenhang mit dem Erwerb von Büchern mit dem Label ContentPlus zur Verfügung gestellt werden gilt grundsätzlich, dass es sich um kostenlose Nebenleistungen handelt, auf die der Kunde des entsprechenden Buches keinen Rechtsanspruch hat. Sowohl der Zugriff auf eine Online-Datenbank als auch das Bereitstellen von downloadfähigen Dateien kann zeitlich befristet sein.

4. Anpassung der Online-Inhalte

Sowohl bei entgeltlichen als auch bei unentgeltlichen Online-Diensten ist der Verlag berechtigt, nach billigem Ermessen, Inhalte zu bearbeiten, zu aktualisieren und fortzuentwickeln. Insofern bestehen die Zugangsrechte jeweils für den aktuellen Stand der Datenbank bzw. Dateien.

5. Verfügbarkeit, Kündigungsrechte und Haftung

5.1 Der Verlag gewährleistet nicht, dass der vom Kunden bestellte Online-Dienst jederzeit unterbrechungs- und fehlerfrei zur Verfügung steht. Bei entgeltpflichtigen Online-Diensten erhält der Kunde im Falle einer vorhersehbaren Unterbrechung eine entsprechende Mitteilung an die von ihm angegebene E-Mailadresse. Bei Unterbrechungen, die im Verantwortungsbereich des Verlags liegen, steht dem Kunden - unter Ausschluss einer weiteren Gewährleistung - ein Kündigungsrecht zu, dessen Wahrnehmung er dem Verlag schriftlich oder in Textform (Brief, Fax oder E-Mail an vertrieb@kohlhammer.de) mitzuteilen hat. In diesem Fall werden dem Kunden bereits bezahlte und zeitanteilig noch nicht verbrauchte Entgelte zurückerstattet.

Bei Online-Datenbanken, deren Nutzung ausschließlich in Verbindung mit dem Abschluss eines Zeitschriften-Printabonnements möglich ist, besteht dieses Kündigungsrecht nur bezüglich der Nutzung des Online-Dienstes. Das Zeitschriften-Printabonnement bleibt von dem Kündigungsrecht unberührt. Der Kunde kann jedoch eine angemessene Anpassung des Abonnementpreises verlangen.

5.2 Sämtliche vom Verlag angebotenen Inhalte werden einer Virenprüfung nach dem Stand der Technik unterzogen. Für dennoch durch Computerviren verursachte Schäden und Beeinträchtigungen übernimmt der Verlag keine Haftung.

5.3 Für Pflichtverletzungen aller Art haftet der Verlag, soweit keine ausdrücklichen Garantien abgegeben wurden, nur bei schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. In diesen Fällen verbleibt es bei der gesetzlichen Haftung. Dies gilt auch für die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz sowie für Schäden, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung beruhen. Im Falle leichter Fahrlässigkeit besteht eine Haftung lediglich bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten; in diesem Fall ist die Haftung begrenzt auf den Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens. Wesentliche Vertragspflichten sind die jeweiligen vertraglichen Hauptleistungspflichten sowie sonstige vertragliche (Neben-)pflichten, die im Falle einer schuldhaften Pflichtverletzung dazu führen können, dass die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet wird.

6. Nutzungsrechte des Kunden, Umgang mit Zugangsdaten

6.1 Sowohl bei entgeltpflichtigen als auch bei unentgeltlichen Online-Diensten räumt der Verlag dem Kunden einfache Nutzungsrechte an den Inhalten zum ausschließlich privaten Gebrauch ein. Eine Weitergabe dieser Inhalte an Dritte ist unzulässig und eine gewerbliche Benutzung bedarf der vorherigen Zustimmung des Verlages bzw. der gesonderten Lizenzierung. Für institutionelle Kunden (beispielsweise Krankenhäuser) stellt die Nutzung der Inhalte für die Zwecke ihres Instituts keine gewerbliche Nutzung dar und ist zulässig.

6.2 Copyright-Vermerke, etc. dürfen nicht entfernt werden und der Kunde ist nicht berechtigt, die Inhalte zu verändern, zu bearbeiten, öffentlich wiederzugeben oder zum Download zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus ist es dem Kunden nicht gestattet, Online-Inhalte zum Zwecke der Erstellung einer Sammlung, der Zusammenstellung neuer Datenbanken oder der Verwendung in einem lokalen Retrievalsystem zu kopieren bzw. abzuspeichern.

6.3 Der ist Kunde verpflichtet, seine Zugangsdaten geheim zu halten, eine Weitergabe an andere Nutzer ist nicht zulässig. Bei Verlust der Zugangsdaten oder bei Verdacht des unbefugten Gebrauchs durch Dritte ist der Kunde verpflichtet, den Verlag zu informieren. Zudem haftet er für einen durch ihn zu vertretenden Missbrauch der Zugangsdaten. In den Fällen in denen der Kunde mittels einer statischen IP auf die Online-Inhalte zugreifen kann, ist er verpflichtet, den IP-Zugang auf die berechtigten Nutzer seiner Institution zu beschränken und einen unberechtigten Zugang auf die Online-Inhalte durch Dritte zu verhindern.

7. Verlinkungen zu anderen Websites

In den Fällen in denen von den Internet-Seiten eines Online-Dienstes auf Internet-Seiten Dritter verlinkt wird (Hyperlinks), übernimmt der Verlag keine Verantwortung für die Erreichbarkeit dieser Internet-Seiten noch für deren Inhalt.

8. Vertragslaufzeit

Bei entgeltpflichtigen Online-Datenbanken läuft der Vertrag ein Jahr ab Rechnungsdatum. Er verlängert sich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn der Kunde nicht mit einer Frist von sechs Wochen zum Ende des jeweiligen Vertragsjahres (12 Monate ab Rechnungsdatum) schriftlich kündigt. Die Berechnung erfolgt immer im Voraus für jeweils ein Vertragsjahr. Bei Online-Datenbanken, deren Nutzung ausschließlich in Verbindung mit dem Abschluss eines Zeitschriften-Printabonnements möglich ist, entspricht die Vertragslaufzeit der des Zeitschriften-Printabonnements. Die Berechnung erfolgt im Voraus jeweils für das laufende Kalenderjahr, beginnend mit dem Monat des Erstbezuges. Die Bezugsdauer verlängert sich jeweils um ein Kalenderjahr, wenn nicht sechs Wochen vor Ende des Kalenderjahres eine schriftliche Kündigung beim Verlag eingegangen ist.

9. Widerrufsrecht für Verbraucher beim Bezug von anderen Leistungen als der Erwerb von Sachen

9.1 Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Art. 246 § 2 i.V.m. § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 e Abs. 1 Satz 1 BGB i.V.m. Art. 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

W. Kohlhammer GmbH
Heßbrühlstraße 69
70565 Stuttgart
Fax-Nr.: 0711 / 78 63 - 84 30
E-Mail: vertrieb@kohlhammer.de

9.2 Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und gegebenenfalls bezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit gegebenenfalls Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG

9.3 Erlöschen und Nichtbestehen eines Widerrufsrechts

Das Recht zum Widerruf besteht nach den gesetzlichen Regelungen u. a. nicht bei:

  • Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Software, sofern diese vom Verbraucher entsiegelt worden ist, und
  • Lieferung von Zeitschriften, Zeitungen und Illustrierten.

Ein Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn Sie beim Erwerb eines zum Download angebotenen Produkts ohne zeitliche Beschränkung der Nutzung Zahlung geleistet und das Produkt durch Download erhalten haben.

10. Schlussbestimmungen

10.1 Der zwischen dem Kunden und dem Verlag abgeschlossene Vertrag unterliegt dem deutschen Recht unter Ausschluss der Regeln des internationalen Kaufrechts.

10.2 Ausschließlicher Gerichtsstand ist Stuttgart, sofern der Kunde Kaufmann ist oder zum Zeitpunkt der Klageerhebung keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat.

10.3 Sofern eine der vorstehenden Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein sollte, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.

10.4 Diese Bedingungen stehen nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Sie sind unter der URL www.kohlhammer.de/wms/instances/KOB/appDE/nav_raiTermsOfUse.php#agbOnline abrufbar.

Stand: Mai 2012

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Sicherheit / Datenschutz | AGB | Impressum | Versandkosten

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.