ONLINE-SHOP: Wir verwenden Cookies und das Tracking Tool Google Analytics um unsere Website für Sie optimal zu gestalten, funktional komfortabel anbieten und fortlaufend verbessern zu können.
Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.



 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
Elektronische Produkte der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH




Aus der Reihe
BRANDSchutz - Online; BRANDSchutz - Online Jahrgang 2018; BRANDSchutz - Online 72 (2018): 10

Michael Reick

Großbrand in einem Galvanikbetrieb


Preis: EUR 4,95

Artikel downloadbar im PDF-Format WK Onlinepublikation 9.5 MB.
  In den Warenkorb

Bibliografische Daten
Artikelnummer: OP-978-3-00-424019-1
Seitenbereich: 3
Erschienen: 2018

Produktbeschreibung
Im Landkreis Göppingen kam es innerhalb von drei Monaten zu zwei Großbränden in Galvanikbetreiben. Bei beiden Einsätzen hatte sich der Brand innerhalb nur weniger Minuten bis zum Eintreffen der Feuerwehr zu einem Großbrand auf eine Fläche von mehreren Hundert Quadratmetern ausgebreitet. Dennoch konnte bei beiden Einsätzen durch einen Innenangriff mit mehreren Trupps ein Totalverlust des Gebäudes bzw. des Brandabschnittes verhindert werden. Die Einsatztrupps waren allerdings erheblichen Gefahren durch die großen Mengen an Chemikalien sowie durch einstürzende Bauteile ausgesetzt. Es konnte jedoch ein noch weitaus größerer Austritt von Gefahrstoffen in die Umwelt verhindert werden. Darüber hinaus sind als besondere Anforderungen die frühe Möglichkeit zur Dekontamination der Einsatzkräfte sowie die Notwendigkeit einer Rückhaltung und einer Aufnahme großer Mengen an Chemikalien und verunreinigten Löschwassers hervorzuheben. Im Hinblick auf den Vorbeugenden Brandschutz ist die sehr schnelle Brandausbreitung, die ggf. erhebliche Brandlast durch die Kunststoffe der technischen Einrichtungen und die gelagerten Stoffe, die brandschutztechnische Qualität der inneren Trennwände und die Anforderungen an die Löschwasserrückhaltung zu beachten. Eine konsequente und selbstkritische Aufarbeitung derartiger Einsätze kann den Feuerwehren wichtige Erkenntnisse für das Zusammenspiel von vorbeugendem und abwehrendem Brandschutz liefern.



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.