ONLINE-SHOP: Wir verwenden Cookies und das Tracking Tool Google Analytics um unsere Website für Sie optimal zu gestalten, funktional komfortabel anbieten und fortlaufend verbessern zu können.
Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.



 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
Elektronische Produkte der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH




Aus der Reihe
BRANDSchutz - Online; BRANDSchutz - Online Jahrgang 2018; BRANDSchutz - Online 72 (2018): 01

Stephan Wenderoth, Jan Peters, Norbert Kusch, Lennart Siemer

Hamburg: Einsatzplanung und Einsatzdurchführung beim OSZE-Ministerratstreffen und beim G20-Gipfel


Preis: EUR 5,95

Artikel downloadbar im PDF-Format WK Onlinepublikation 3.3 MB.
  In den Warenkorb

Bibliografische Daten
Artikelnummer: OP-978-3-00-422891-5
Seitenbereich: 19
Erschienen: 2017

Produktbeschreibung
Im Zeitraum vom 8. bis zum 9. Dezember 2016 fand in der Freien und Hansestadt Hamburg das OSZE-Ministerratstreffen mit einer geplanten Teilnahme von 57 Außenministern und ihren Delegationen statt. Ferner wurde vom 6. bis zum 9. Juli 2017 der so genannte G20-Gipfel mit einer geplanten Teilnahme von 20 Staatsoberhäuptern der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer, Vertretern der Europäischen Gemeinschaft und ihren Delegationen sowie diversen internationalen Organisationen (zum Beispiel NATO, IWF, ASEAN etc.) in der Freien und Hansestadt Hamburg durchgeführt. Insbesondere während des G20-Gipfels befand sich die Freie und Hansestadt Hamburg im Fokus und im Interesse der Weltöffentlichkeit. Für die Feuerwehr Hamburg und ihre beteiligten Organisationen auf dem Gebiet der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr bedeuteten diese Veranstaltungen bzw. Treffen insoweit äußerst umfangreiche Einsatzvorplanungen und weitreichende Abstimmungen mit unterschiedlichsten Bundes- und Landesbehörden, sodass sich hieraus der größte planerische Einsatz der Feuerwehr Hamburg entwickelte. Somit war es zeitnah erforderlich, zur gezielten und koordinierten Einsatzplanung sowie Einsatzdurchführung auf dem Gebiet der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr einen Vorbereitungsstab auf der Ebene der Amtsleitung der Feuerwehr Hamburg zu etablieren. Der Beitrag schildert die bei diesen beiden Einsätzen gewonnenen Einsatzerfahrungen und Planungserkenntnisse insbesondere in Bezug auf die Sicherstellung der gesetzlichen Aufgaben der Feuerwehr Hamburg. Mit dem Beitrag sollen die wesentlichen Erfahrungen der Feuerwehr Hamburg bei einem derart anspruchsvollen und herausfordernden Einsatz auch dem deutschen Feuerwehrwesen verfügbar gemacht werden.



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.