Der Shop unter kohlhammer.de ist das Internetangebot der W. Kohlhammer GmbH und der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wenn Sie weiter navigieren und indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, akzeptieren Sie die erforderlichen Cookies. Indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, werden auch Google-Marketing-Cookies aktiviert. In den Cookie-Einstellungen können Sie die Kategorien von Cookies verwalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Detaillierte Informationen finden Sie in den Datenschutzerklärungen. Bitte klicken Sie zu diesem Zweck auf das jeweilige Unternehmen.





 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
Elektronische Produkte der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH




Aus der Reihe
Natur und Landschaft online; Natur und Landschaft Jahrgang 2019; Natur und Landschaft 94 (2019): 04

Andreas Mölder

Der "Verein zum Schutze der Singvögel" im Großherzogtum Hessen (1843 - 1848) als innovativer Wegbereiter des Natur- und Artenschutzes


Preis: EUR 2,95

Artikel downloadbar im PDF-Format WK Onlinepublikation 2.8 MB.
  In den Warenkorb

Bibliografische Daten
Artikelnummer: OP-978-3-00-153683-9
Auflage: 1. Auflage
Seitenbereich: 160-167
Erschienen: 2019
DOI: 10.17433/4.2019.50153683.160-167

Produktbeschreibung
Der Vogelschutz hat in Deutschland eine lange Geschichte. Bereits im frühen 19. Jahrhundert bestanden in einigen Einzelstaaten Verordnungen zum Schutz solcher Vogelarten, die als natürliche Feinde von Schadinsekten erkannt worden waren. Zahlreiche einflussreiche Forstleute unterstützten diese Bestrebungen. Vor diesem Hintergrund ist die Arbeit des 1843-1848 bestehenden Vereins zum Schutze der Singvögel im Großherzogtum Hessen besonders bemerkenswert. Der Verein entstand aus einer engen Zusammenarbeit von Naturkundlern, Forstleuten, Gartenbauern und Juristen. Um die Belange des Vogelschutzes in allen Schichten der Gesellschaft dauerhaft zu verankern, wurde auf ein großes Netzwerk von Multiplikatoren gesetzt. Hier findet sich eine deutliche Parallele zur Vorgehensweise heutiger Naturschutzverbände. Bereits in den 1840er-Jahren wurde auch die ästhetische Bedeutung der Singvögel als Schutzgrund betont. Dieses gezielte Ansprechen positiver Emotionen ist eine weitere Parallele zum Campaigning heutiger Naturschutzverbände, aber auch zur Umweltbildung. Der Verein kann als der deutschlandweit erste Verband angesehen werden, der systematische Lobbyarbeit für den Vogelschutz betrieb.



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.