Der Shop unter kohlhammer.de ist das Internetangebot der W. Kohlhammer GmbH und der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wenn Sie weiter navigieren und indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, akzeptieren Sie die erforderlichen Cookies. Indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, werden auch Google-Marketing-Cookies aktiviert. In den Cookie-Einstellungen können Sie die Kategorien von Cookies verwalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Detaillierte Informationen finden Sie in den Datenschutzerklärungen. Bitte klicken Sie zu diesem Zweck auf das jeweilige Unternehmen.





 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
Elektronische Produkte der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH




Aus der Reihe
Natur und Landschaft online; Natur und Landschaft Jahrgang 2019; Natur und Landschaft 94 (2019): 04

Sebastian Schuch, Stefan Meyer, Julian Bock, Roel van Klink und Karsten Wesche

Drastische Biomasseverluste bei Zikaden verschiedener Grasländer in Deutschland innerhalb von sechs Jahrzehnten


Preis: EUR 2,95

Artikel downloadbar im PDF-Format WK Onlinepublikation 1.7 MB.
  In den Warenkorb

Bibliografische Daten
Artikelnummer: OP-978-3-00-153677-8
Auflage: 1. Auflage
Seitenbereich: 141-145
Erschienen: 2019
DOI: 10.17433/4.2019.50153677.141-145

Produktbeschreibung
Der aktuellen Debatte über den allgemeinen Rückgang der Insekten in Deutschland mangelt es an gut dokumentierten Langzeitstudien. Dies ist der immensen Insektenvielfalt und dem damit einhergehenden Erfassungs- und Bestimmungsaufwand sowie fehlenden standardisierten Verfahren, insbesondere bei früheren Erfassungen, geschuldet. Wir präsentieren neuerlich Ergebnisse zur Bestandsentwicklung von Zikaden aus den Jahren 2008-2010, die ihrerseits auf Arbeiten aus den 1950er- und 1960er-Jahren basieren. Dank einer standardisierten Methodik sind historische und neuere Daten miteinander vergleichbar, so dass ein Verlust an Individuenzahlen klar gezeigt werden konnte. Um einen Vergleich mit den aktuell intensiv diskutierten Biomasserückgängen bei Insekten zu ermöglichen, reichen wir außerdem für unseren Datensatz erstmals berechnete Biomassen nach. Wir konnten für die wesentlichen Zikadengruppen Regressionen zwischen Trockengewicht und Individuengröße ermitteln, die es uns erlauben, von der Abundanz auf die Biomasse zu schließen. Der ermittelte Biomasserückgang für Zikadenpopulationen auf geschützten Trockenrasen Ostdeutschlands beträgt 54% und für genutztes Feuchtgrünland in Niedersachsen sogar 78% über einen Zeitraum von 40 bis 60 Jahren. Diese Daten unterstreichen, dass die aktuell viel zitierten Verluste der Insektenbiomasse tatsächlich beträchtlich sind und sich wohl auch verallgemeinern lassen. Darum sollten zügig Maßnahmen zur Erhaltung und zum Wiederaufbau von Insektenpopulationen ergriffen werden.



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft

Natur und Landschaft 6+7/2019

Euro 14,80
Regionales Saatgut von Wiesenpflanzen: genetische Unterschiede, regionale Anpassung und Interaktion mit Insekten

Euro 2,95
Auswirkungen des Klimawandels auf die Biodiversität von Grasland- und Heideökosystemen

Euro 2,95
Inklusion im Förderschwerpunkt Sprache

Euro 35,99
Management in der Sozialen Arbeit

Euro 24,99
Steuerung der Nutzung erneuerbarer Energien in Naturparken und Biosphärenreservaten - Herausforderungen und Handlungsmöglichkei-
ten


Euro 2,95

Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.