Der Shop unter kohlhammer.de ist das Internetangebot der W. Kohlhammer GmbH und der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wenn Sie weiter navigieren und indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, akzeptieren Sie die erforderlichen Cookies. Indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, werden auch Google-Marketing-Cookies aktiviert. In den Cookie-Einstellungen können Sie die Kategorien von Cookies verwalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Detaillierte Informationen finden Sie in den Datenschutzerklärungen. Bitte klicken Sie zu diesem Zweck auf das jeweilige Unternehmen.





 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
Elektronische Produkte der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH




Aus der Reihe
Natur und Landschaft online; Natur und Landschaft Jahrgang 2016; Natur und Landschaft 91 (2016): 06

Michael Altmoos und Rüdiger Burkhardt

Netzwerk Natura 2000 - Plädoyer für eine dynamische Sichtweise


Preis: EUR 2,95

Artikel downloadbar im PDF-Format WK Onlinepublikation 1.8 MB.
  In den Warenkorb

Bibliografische Daten
Artikelnummer: OP-978-3-00-153397-5
Seitenbereich: 272-279
Erschienen: 2016
DOI: 10.17433/6.2016.50153397.272-279

Produktbeschreibung
Im europäischen Schutzsystem Natura 2000 geht es bisher um die Erhaltung bestehender Schutzgüter. Ausgewählte Probleme in Rheinland-Pfalz lenken den Blick auf natürliche Dynamik: Eichen-Hainbuchenwälder gehen in Buchenwälder über, Offenland konkurriert in Tälern mit Auwäldern, Felskomplexe sind kleinräumig dynamisch. Eine mehr dynamische Sichtweise ist nötig: Neben manchen Fixpunkten sind vielerorts natürliche Übergänge jenseits klassischer Biotopgrenzen und mehr Prozessschutz ("Wildnis") möglich, beispielhaft in Wäldern, Auen und bei Felsen. Eine Übertragbarkeit für mehr Dynamik im Netzwerk Natura 2000 auch auf kulturgeprägte Lebensräume und Arten wird angeführt, beispielsweise bei großen Halboffenländern und Heiden, dabei jedoch auch Grenzen zur Beliebigkeit gezogen. Neben stets wichtigen dauerhaften Schutzgebieten sind flexible Schutzflächen hilfreich. Auch die Diskussion um den Klimawandel fördert einen mehr naturdynamischen Blick. Natura 2000 sollte insgesamt als dynamisches und deshalb zukunftsfähiges System verstanden werden.



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.