Der Shop unter kohlhammer.de ist das Internetangebot der W. Kohlhammer GmbH und der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wenn Sie weiter navigieren und indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, akzeptieren Sie die erforderlichen Cookies. Indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, werden auch Google-Marketing-Cookies aktiviert. In den Cookie-Einstellungen können Sie die Kategorien von Cookies verwalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Detaillierte Informationen finden Sie in den Datenschutzerklärungen. Bitte klicken Sie zu diesem Zweck auf das jeweilige Unternehmen.





 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
Elektronische Produkte der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH




Aus der Reihe
Natur und Landschaft online; Natur und Landschaft Jahrgang 2010; Natur und Landschaft 85 (2010): 02

Deborah Hoheisel, Gisela Kangler, Ursula Schuster und Vera Vicenzotti

Wildnis ist Kultur

Warum Naturschutzforschung Kulturwissenschaft braucht


Preis: EUR 2,95

Artikel downloadbar im PDF-Format WK Onlinepublikation 572.1 KB.
  In den Warenkorb

Bibliografische Daten
Artikelnummer: OP-978-3-00-153005-9
Seitenbereich: 45-50
Erschienen: 2010
DOI: 10.17433/2.2010.50153005.45-50

Produktbeschreibung
Wenn es im Naturschutz um die Leitidee Wildnis geht, kommt es immer wieder zu Missverständnissen und Akzeptanzproblemen. Dieser Beitrag zeigt, welches bisher weitgehend ungenutzte Potenzial zum Verständnis dieser Probleme in der kulturwissenschaftlichen Forschung liegt. Dies geschieht anhand der Diskussion dreier Fragen, nämlich ob das Wildniserleben ein rein subjektives Gefühl sei, wie viel Nutzung Wildnis vertrage und ob wir in Mitteleuropa ein neues Wildnisverständnis brauchten. Es wird deutlich, dass kulturwissenschaftliches Wissen helfen kann, Diskussionen zu ordnen und ein Verständnis für unterschiedliche Positionen zu entwickeln. Davon kann die praktische Naturschutzarbeit profitieren, weil sich so Konflikteskalationen vermeiden und Akzeptanzprobleme leichter lösen lassen.



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft

Das Zielartenkonzept als Naturschutzinstru-
ment - eine kritische Betrachtung


Euro 2,95
Tierökologische Abstandskriterien bei der Errichtung von Windenergieanlagen in Brandenburg (TAK)

Euro 2,95
Die Integration von Akteurswissen in der partizipativen Leitbildentwicklung

Euro 2,95
Die alpinen Auen der Schweiz

Euro 2,95
Optimierte Umsetzung von Naturparkplänen

Euro 2,95
Naturschutz und Ehrenamt im 21. Jahrhundert

Euro 2,95

Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.