Der Shop unter kohlhammer.de ist das Internetangebot der W. Kohlhammer GmbH und der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wenn Sie weiter navigieren und indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, akzeptieren Sie die erforderlichen Cookies. Indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, werden auch Google-Marketing-Cookies aktiviert. In den Cookie-Einstellungen können Sie die Kategorien von Cookies verwalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Detaillierte Informationen finden Sie in den Datenschutzerklärungen. Bitte klicken Sie zu diesem Zweck auf das jeweilige Unternehmen.



 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
 Buchshop der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH


Forensische Psychiatrie im Dialog

Interdisziplinäre Impulse für Wissenschaft und Praxis

Reihe herausgegeben von Müller, Jürgen L. / Koller, Matthias / Nowara, Sabine / Spaniol, Margret


Nähere Informationen zu dieser Reihe finden Sie unten auf dieser Seite.


Informationen zur Lieferbarkeit der untergeordneten Werke erhalten Sie in der Detailansicht des jeweiligen Bandes, Buches oder Heftes.

Bibliografische Daten
ISBN / Artikel-Nr: AAYEK18

Produktbeschreibung
Der Umgang mit gesellschaftlich relevanten psychischen Zuständen und besonders auch der Umgang mit psychisch kranken Straftätern führt an die Schnittstelle von (Forensischer) Psychiatrie und Psychologie auf der einen Seite und Rechtswissenschaften, Rechtspraxis und Kriminologie auf der anderen Seite. Je nach Fragestellung sind auch Rechtsmedizin, Suchtmedizin und weitere Fachgebiete angesprochen.

In der neuen Buchreihe soll es um Konstellationen gehen, die ebenso alltäglich wie ganz spezifisch sein können, die vielfach lebensentscheidende Auswirkungen auf ein individuelles Schicksal haben und die nicht selten auch ein erhebliches öffentliches Interesse auf sich ziehen und eine bedeutende Breitenwirksamkeit entfalten. Gemeinsam ist diesen Konstellationen, dass sie interdisziplinär verankert sind, so dass die von ihnen aufgeworfenen Fragestellungen von einem Fachgebiet allein nicht differenziert beantwortet werden können. Aus dem deshalb notwendigen Zusammenwirken der verschiedenen Disziplinen können sich neue wissenschaftliche wie praxisrelevante Impulse für die beteiligten Fächer ergeben. Damit wirkt die Interdisziplinarität auch auf die Herkunftsfächer zurück.

Ziel der Reihe ist es, aktuelle, praxisrelevante und kontroverse forensische Themen im interdisziplinären Schnittmengenbereich sowohl wissenschaftlich fundiert als auch für eine breitere fachlich interessierte Leserschaft gut verständlich zu behandeln. Die einzelnen Bände sollen dabei mehr Raum für eine differenzierte interdisziplinäre Aufarbeitung der angesprochenen Fragestellungen bieten, als dies in etablierten wissenschaftlichen Journalen oder in einem Kapitel eines größeren Lehrbuchs üblicherweise möglich ist. Gleichzeitig sollen sie nach Umfang und Art der Darstellung aber für ihre Leser gut zu "bewältigen" bleiben.

Die ersten Bände der Reihe im Überblick:

• Reformansätze zur Unterbringung nach § 64 StGB
• Novellierung der Unterbringung nach § 63 StGB
• Persönlichkeitsstörungen
• Sicherungsverwahrung

Die Reihe enthält folgende Werke



Jürgen Müller / Matthias Koller (Hrsg.)

Reformansätze zur Unterbringung nach § 64 StGB

Der zweischneidige Erfolg der Unterbringung in einer Entziehungsanstalt

Preis: EUR 39,00

ISBN / Artikel-Nr: 978-3-17-035988-8

Autorenporträt
Prof. Dr. med. Jürgen Müller, Chefarzt der Asklepios Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie Göttingen, ist Inhaber der Schwerpunktprofessur Forensische Psychiatrie an der Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Göttingen. Hr. Matthias Koller (Göttingen) ist Vorsitzender Richter am Landgericht Göttingen und Mitglied des landesweiten Expertenkreises der Psychosozialen Prozessbegleitung in Niedersachsen. Fr. Dr. Margret Spaniol (Freiburg) ist Richterin am deutschen Bundesgerichtshof und dort im 3. Strafsenat tätig, der für Revisionsverfahren der allgemeinen Kriminalität und für Staatsschutzstrafsachen zuständig ist. Fr. Prof. Dr. Sabine Nowara (Köln), Psychologische Psychotherapeutin, Klinische Psychologin und Supervisorin BDP, Fachpsychologin für Rechtspsychologie BDP/DGPs, bestellt als forensische Sachverständige im Auftrag des Justizministeriums NRW. Seit 2001 niedergelassene Gutachterin (Prognose, Schuldfähigkeit, Glaubhaftigkeit), Supervisorin und Lehrtherapeutin – Schwerpunkt Behandlung von Sexualtätern.



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich Psychiatrie informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.