Der Shop unter kohlhammer.de ist das Internetangebot der W. Kohlhammer GmbH und der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wenn Sie weiter navigieren und indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, akzeptieren Sie die erforderlichen Cookies. Indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, werden auch Google-Marketing-Cookies aktiviert. In den Cookie-Einstellungen können Sie die Kategorien von Cookies verwalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Detaillierte Informationen finden Sie in den Datenschutzerklärungen. Bitte klicken Sie zu diesem Zweck auf das jeweilige Unternehmen.





 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
 Buchshop der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH




Aus der Reihe
Die Bibel und die Frauen

Band 6.1
Franca Ela Consolino / Judith Herrin (Hrsg.)

Zwischen Orient und Okzident: Frühmittelalter (6.-11. Jh.)


Preis: EUR 79,00

Serienpreis: € (D) 69,- / CHF 82,80 / € (A) 70,90 (bei Abnahme aller Bände dieser Reihe)

Artikel lieferbar.
  In den Warenkorb

Ebenfalls erhältlich als PDF

Bibliografische Daten
ISBN / Artikel-Nr: 978-3-17-035477-7
Einbandart: kartoniert
Auflage: 1. Auflage
Seiten: 376
Illustrationen etc.: 26 Abb., 2 Tab.
Erschienen: 2019
Maße: 232mm x 155mm x 20mm

Aus dem Inhalt
Inhaltsverzeichnis Leseprobe

Produktbeschreibung
Das frühe Mittelalter kannte neben der römisch-katholischen Kirche des Westens eine Vielzahl anderer christlicher Bekenntnisse - Griechische Orthodoxie, Arianismus, Monophysitismus, Donatismus, Nestorianismus. Dazu kommen Jüdinnen oder Musliminnen, die ebenfalls mit Heiligen Schriften zu tun hatten. Biblische Texte waren weithin und auch unter Ungebildeten bekannt. Im vorliegenden Band spiegeln sich vielfältige Kontexte und die Beziehungen von geographisch, sozial und kulturell je unterschiedlich verorteten Frauen zur Bibel. In einigen Fällen hatten sie direkten Kontakt zu biblischen Texten; häufiger ist dieser Kontakt von Männern vermittelt, die aus biblischen Vorbildern schöpfen, um die Frauen zu inspirieren und anzuleiten.

Autorenporträt
Franca Ela Consolino ist Professorin für Lateinische Literatur des Mittelalters an der Università L'Aquila. Judith Herrin ist emeritierte Professorin für Spätantike und Byzantinistik am King's College in London.

Mit Beiträgen von
Bechmann, Ulrike / Consolino, Franca Ela / Constantinou, Stavroula / Cremascoli, Giuseppe / Cunningham, Mary B. / Himmelfarb, Martha / Lidova, Maria / Parrinello, Rosa Maria / Silvas, Anna M. / Stella, Francesco / Veyrard-Cosme, Christiane / Weber, Ines / Zanichelli, Giuseppa



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich Kirchen-, Theologie- und Dogmengeschichte informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft

Transfer, Begegnung, Skandalon?

Euro 64,00
Kleine Zahlen, weiter Raum

Euro 49,00
Schizoidie und schizoide Persönlich-
keitsstörung


Euro 36,00
Esther

Euro 97,99
Der schwierige Patient

Euro 36,00
Erinnerungslandschaf-
ten


Euro 35,99

Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.