Der Shop unter kohlhammer.de ist das Internetangebot der W. Kohlhammer GmbH und der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wenn Sie weiter navigieren und indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, akzeptieren Sie die erforderlichen Cookies. Indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, werden auch Google-Marketing-Cookies aktiviert. In den Cookie-Einstellungen können Sie die Kategorien von Cookies verwalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Detaillierte Informationen finden Sie in den Datenschutzerklärungen. Bitte klicken Sie zu diesem Zweck auf das jeweilige Unternehmen.





 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
 Buchshop der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH



Aus der Reihe
Sonderveröffentlichungen des Landesarchivs Baden-Württemberg

Christian Keitel / Nastasja Pilz / Nora Wohlfarth (Hrsg.)

Aufarbeiten im Archiv

Beiträge zur Heimerziehung in der baden-württembergischen Nachkriegszeit


Preis: EUR 16,00

Artikel lieferbar.
  In den Warenkorb

Bibliografische Daten
ISBN / Artikel-Nr: 978-3-17-035362-6
Einbandart: kartoniert
Auflage: 1. Auflage
Seiten: 160
Illustrationen etc.: 39 Abb.
Erschienen: 2018
Maße: 240mm x 210mm x 11mm

Produktbeschreibung
Sechs Jahre hat das Landesarchiv Baden-Württemberg mit seinem Fachwissen ehemalige Heimkinder bei der Suche nach Spuren ihrer Vergangenheit unterstützt. In dem vom baden-württembergischen Sozialministerium geförderten Projekt zur Aufarbeitung der Heimerziehung 1949-1975 wurde umfangreiches Quellenmaterial ausgewertet und wertvolle Erkenntnisse über die Schicksale baden-württembergischer Heimkinder der Nachkriegszeit gewonnen. Den Projektbericht ergänzen praktische Beispiele zu Möglichkeiten und Grenzen der Aufarbeitung. Exemplarisch werden die Geschichte der Landeserziehungsheime und Strukturen der Heimaufsicht nachgezeichnet. Ein Beitrag behandelt das Thema Gewalt in der Heimerziehung.

Autorenporträt
Prof. Dr. Christian Keitel ist stellv. Leiter der Abteilung Archivischer Grundsatz im Landesarchiv Baden-Württemberg und leitet das Projekt "Heimerziehung in Baden-Württemberg 1949-1975". Die Historikerinnen Nastasja Pilz, M.A., und Nora Wohlfarth, M.A., bearbeiten das Projekt Heimerziehung und betreuen über 1.700 ehemalige Heimkinder bei Aktenrecherchen und biografischer Aufarbeitung.



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich Landesgeschichte informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft

Verwahrlost und gefährdet?

Euro 15,00
Evaluierung von Bewertungsdokumenten

Euro 8,00
Demokratie wagen? Baden 1818-1919

Euro 20,00
Kaiser Karl IV. (1316-1378) und die Goldene Bulle

Euro 15,00
Olympische Spiele: Architektur und Gestaltung. Berlin - München - Stuttgart

Euro 18,00

Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.