Der Shop unter kohlhammer.de ist das Internetangebot der W. Kohlhammer GmbH und der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wenn Sie weiter navigieren und indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, akzeptieren Sie die erforderlichen Cookies. Indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, werden auch Google-Marketing-Cookies aktiviert. In den Cookie-Einstellungen können Sie die Kategorien von Cookies verwalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Detaillierte Informationen finden Sie in den Datenschutzerklärungen. Bitte klicken Sie zu diesem Zweck auf das jeweilige Unternehmen.





 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
 Buchshop der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH



Aus der Reihe
Veröffentlichungen der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg, Reihe B: Forschungen

Band 181
Andreas Neuburger

Konfessionskonflikt und Kriegsbeendigung im Schwäbischen Reichskreis

Württemberg und die katholischen Reichsstände im Südwesten vom Prager Frieden bis zum Westfälischen Frieden (1635-1651)


Preis: EUR 49,00

Artikel lieferbar.
  In den Warenkorb

Bibliografische Daten
ISBN / Artikel-Nr: 978-3-17-021528-3
Einbandart: gebunden
Auflage: 1. Auflage
Seiten: LII, 586
Erschienen: 2011
Maße: 235mm x 165mm x 43mm

Produktbeschreibung
Das Restitutionsedikt von 1629 hatte einschneidende Auswirkungen auf das Herzogtum Württemberg: Mitten im Dreißigjährigen Krieg verlor es fast ein Drittel seines Gebietes und seiner Untertanen und einen noch größeren Anteil seiner Einkünfte. Die Untersuchung befasst sich von einem multiperspektivischen Ansatz ausgehend mit den juristischen und politischen Auseinandersetzungen um die Rückerlangung der dem Herzogtum entzogenen Klöster und weltlichen Güter. Dabei rekonstruiert der Verfasser dieses überaus vielschichtige Geschehen sowohl aus der württembergischen Perspektive als auch aus der der Gegner, nämlich der restituierten Prälaten und deren Verbündeten. Ausgetragen wurden diese Auseinandersetzungen nicht nur mit juristischen Mitteln vor dem Reichshofrat, sondern auch auf den politischen Ebenen der Reichspolitik und des Schwäbischen Reichskreises.

Autorenporträt
Andreas Neuburger ist Archivreferendar am Landesarchiv Baden-Württemberg.



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich Landesgeschichte informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft

das Krankenhaus

Euro 300,40
Württembergische Biographien

Euro 27,00
Landesgeschichte in Forschung und Unterricht 7. Jahrgang

Euro 12,00
Steuerrecht

Euro 2,95
Die Gemeindeordnungen und Kreisordnungen in der Bundesrepublik Deutschland

Euro 179,00
Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)

Euro 249,00

Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.