Der Shop unter kohlhammer.de ist das Internetangebot der W. Kohlhammer GmbH und der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wenn Sie weiter navigieren und indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, akzeptieren Sie die erforderlichen Cookies. Indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, werden auch Google-Marketing-Cookies aktiviert. In den Cookie-Einstellungen können Sie die Kategorien von Cookies verwalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Detaillierte Informationen finden Sie in den Datenschutzerklärungen. Bitte klicken Sie zu diesem Zweck auf das jeweilige Unternehmen.





 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
 Buchshop der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH

Betriebswirtschaftslehre



Aus der Reihe
Denkanstöße

Rainer Völker

Gerechter Entscheiden

Jenseits von Steinzeitmoral, Fake News und Stammtischlogik


Preis: ca. EUR 25,00

Dieser Titel erscheint im 1. Quartal 2021.

Bibliografische Daten
ISBN / Artikel-Nr: 978-3-17-039117-8
Einbandart: kartoniert
Auflage: 1. Auflage
Seiten: 200

Produktbeschreibung
Gerechtigkeit gilt als zentraler Maßstab für menschliches Verhalten. Entsprechend gibt es in unterschiedlichsten Kontexten des Berufs- und Privatlebens sowie in gesellschaftlicher Verantwortung den Anspruch bzw. die Forderung fair und gerecht zu entscheiden: Wir sollen nicht gleiche Sachverhalte mit mehrerlei Maß messen; wegen gegebener Merkmale wie z.B. Rasse, Geschlecht oder Aussehen soll niemand diskriminiert werden; grundlegende Menschenrechte sind überall auf der Welt vorbehaltslos von uns anzuerkennen; im Sinne der Intergenerationsgerechtigkeit sollen wir uns nachhaltig verhalten und nicht auf Kosten späterer Generationen leben. Das Buch zeigt zunächst auf, dass wir unseren Ansprüchen nur bedingt gerecht werden und wie es den genannten Widersprüchen kommt. Gerechtigkeitsmaßstäbe, die noch aus der Steinzeit her rühren, mangelndes Wissen über wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge oder auch einseitige Informationen sind dabei wichtige Gründe. Zudem wird nur in seltenen Fällen das eigene Verständnis von Gerechtigkeit konkretisiert, was konsistente Auseinandersetzungen von vornherein verhindert. Auf Basis vorliegender wissenschaftlicher Erkenntnisse legt die Monographie schließlich dar, welche Möglichkeiten bestehen die genannten Widersprüche zu überwinden und gerechtere Entscheide zu treffen.

Autorenporträt
Prof. Dr. Rainer Völker lehrt Management an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein und ist wissenschaftlicher Leiter des dortigen Instituts für Management und Innovation (IMI).



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich Betriebswirtschaftslehre informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.