Der Shop unter kohlhammer.de ist das Internetangebot der W. Kohlhammer GmbH und der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wenn Sie weiter navigieren und indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, akzeptieren Sie die erforderlichen Cookies. Indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, werden auch Google-Marketing-Cookies aktiviert. In den Cookie-Einstellungen können Sie die Kategorien von Cookies verwalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Detaillierte Informationen finden Sie in den Datenschutzerklärungen. Bitte klicken Sie zu diesem Zweck auf das jeweilige Unternehmen.





 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
Elektronische Produkte der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH




Aus der Reihe
Natur und Landschaft online; Natur und Landschaft Jahrgang 2011; Natur und Landschaft 86 (2011): 07

Ulrich Gehrlein und Armin Kullmann

Strategien für nachhaltiges Wirtschaften in Biosphärenreservaten

Ergebnisse und Schlussfolgerungen des F + E-Vorhabens "Strategien zur Förderung des nachhaltigen Wirtschaftens in Biosphärenreservaten"


Preis: EUR 2,95

Artikel downloadbar im PDF-Format WK Onlinepublikation 1.4 MB.
  In den Warenkorb

Bibliografische Daten
Artikelnummer: OP-978-3-00-153108-7
Seitenbereich: 312-317
Erschienen: 2011
DOI: 10.17433/7.2011.50153108.312-317

Produktbeschreibung
Im Rahmen des UNESCO-Programms "Der Mensch und die Biosphäre" (MAB) haben Biosphärenreservate den Auftrag und die Rolle als Modellregionen für nachhaltige Entwicklung sowie darüber hinaus für nachhaltiges Wirtschaften. Das F + E-Vorhaben "Strategien für nachhaltiges Wirtschaften in Biosphärenreservaten" hatte zum Ziel, dafür Grundlagen zu erarbeiten, Strategien zu entwickeln und Modellprojekte zu initiieren. Als zentrales Ergebnis lässt sich festhalten, dass es zur Förderung des nachhaltigen Wirtschaftens meist eines größeren Aktionsraums als den des Biosphärenreservats bedarf. Dieser die wesentlichen sozialen und ökonomischen Bezüge und Kreisläufe umfassende Aktions- oder Wirtschaftsraum kann auch als BR-Region bezeichnet werden. In dieser Kulisse sollten BR-Verwaltungen attraktive Handlungsfelder identifizieren, in welchen sie eine eigene spezifische Expertise aufbauen sollten. Die zunehmende Beachtung der Biosphärenreservate als dauerhafte (Förder-)Kulissen durch Unternehmen, Verbände und Kommunalpolitik sollte verstärkt genutzt werden, um sich diesen in den Handlungsfeldern als Kooperationsplattformen anzubieten.



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft

Erholung in unterschiedlich genutzten Landwirtschaftsgebie-
ten


Euro 2,95
Studie zur Anziehung nachtaktiver Insekten an die Straßenbeleuchtung unter Einbeziehung von LEDs

Euro 2,95
Landschaftsszenarien für den Hochschwarzwald vor dem Hintergrund früherer Entwicklungen

Euro 2,95
Der Stellenwert der katholischen Krankenhäuser in der Kirche

Euro 2,95
Das Biodiversitäts-Moni-
toring der Schweiz


Euro 2,95
Steuerrecht: Umsatzsteuerbefrei-
ung der Leistungen einer Privatklinik auf Grundlage der Mehrwertsteuersystem-
richtlinie


Euro 2,95

Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.