Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, funktional komfortabel anbieten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu der Verwendung unserer Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

 
Suche
Startseite Login     Download     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
 Buchshop der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH



Aus der Reihe
Sonderveröffentlichungen des Landesarchivs Baden-Württemberg

Nastasja Pilz / Nadine Seidu / Christian Keitel (Hrsg.)

Verwahrlost und gefährdet?

Heimerziehung in Baden-Württemberg 1949-1975


Preis: EUR 15,00

Artikel lieferbar.
  In den Warenkorb

Bibliografische Daten
ISBN / Artikel-Nr: 978-3-17-028872-0
Auflage: 1. Auflage
Seiten: 158
Illustrationen etc.: 47 Abb.
Erschienen: 2015
Maße: 240mm x 210mm x 10mm

Produktbeschreibung
Einmal Heimkind - immer Heimkind? Diese Frage stellen sich bundesweit etwa 800.000 Menschen, die in der 1950er-, 1960er- und 1970erJahren in Heimen aufgewachsen sind. Auch in Baden-Württemberg gab es über 600 Einrichtungen, in denen Kinder und Jugendliche vor Verwahrlosung und Gefährdung geschützt werden sollten. Während für einige das Heim die Rettung vor unzumutbaren Familienverhältnissen bedeutete, begann für andere ein Spießrutenlauf aus Einschüchterung und Gewalt. Die Begleitpublikation zur gleichnamigen Wanderausstellung leistet einen Beitrag zur Aufarbeitung der Geschehnisse in baden-württembergischen Kinderheimen und gibt einen Überblick über verschiedene Fragestellungen zum Thema Heimerziehung. Zeitzeugenberichte ergänzen die Darstellung durch die Sicht von ehemaligen Heimkindern und einer Erzieherin.

Autorenporträt
Nastasja Pilz unterstützt beim Landesarchiv Baden-Württemberg ehemalige Heimkinder bei der Suche nach Dokumenten zu ihren Heimaufenthalten. Nadine Seidu ist beim Landesarchiv Baden-Württemberg mit der Umsetzung der Ausstellung "Heimerziehung in Baden-Württemberg 1949 bis 1975" betraut. Dr. Christian Keitel ist beim Landesarchiv Baden-Württemberg stellvertretender Leiter der Abteilung Fachprogramme und Bildungsarbeit und Leiter des Projekts "Heimerziehung 1949-1975".



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich Landesgeschichte informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft

Vernetzung und Kollaboration von Archiven

Euro 10,00
"Möge Gott unserer Kirche helfen!"

Euro 39,99
Privatisierung im Gesundheitswesen

Euro 29,99
Göttliches Vorherwissen und menschliche Freiheit

Euro 29,99
"Auch das rein Geschichtliche muss für den Staat von Bedeutung sein". 150 Jahre Staatsarchiv Sigmaringen 1865-2015

Euro 19,00
Archive und Migration

Euro 10,00

Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.