Der Shop unter kohlhammer.de ist das Internetangebot der W. Kohlhammer GmbH und der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wenn Sie weiter navigieren und indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, akzeptieren Sie die erforderlichen Cookies. Indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, werden auch Google-Marketing-Cookies aktiviert. In den Cookie-Einstellungen können Sie die Kategorien von Cookies verwalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Detaillierte Informationen finden Sie in den Datenschutzerklärungen. Bitte klicken Sie zu diesem Zweck auf das jeweilige Unternehmen.



 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
Elektronische Produkte der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH




Aus der Reihe
Natur und Landschaft online; Natur und Landschaft Jahrgang 2021; Natur und Landschaft 96 (2021): 02

Antje Lorenz, Axel Schonert, Katrin Henning, Sabine Tischew

Der fortschreitende Biodiversitätsverlust ist umkehrbar: Steigerung der Artenvielfalt in nutzungsabhängigen FFH-Lebensräumen durch großflächiges, naturschutzkonformes Management


Preis: EUR 2,95

Artikel downloadbar im PDF-Format WK Onlinepublikation 2.1 MB.
  In den Warenkorb

Bibliografische Daten
Artikelnummer: OP-978-3-00-153879-6
Auflage: 1. Auflage
Seitenbereich: 74-82
Erschienen: 2021
DOI: 10.17433/2.2021.50153879.74-82

Produktbeschreibung
Ausmaß und Geschwindigkeit des seit Jahrzehnten fortschreitenden Rückgangs der biologischen Vielfalt in Deutschland sind beispiellos und haben sich zu einer regelrechten Biodiversitätskrise entwickelt. Dabei betrifft der langjährige Abwärtstrend der Artenvielfalt nicht nur die intensiv genutzte Agrarlandschaft, sondern auch Schutzgebiete. Der Beitrag zeigt am Beispiel der Entwicklung der Artenzahlen bei den Gefäßpflanzen sowie der Entwicklung des Brutbestands von Vogelarten des Offenlands in der 800 ha großen "Halboffenen Weidelandschaft Oranienbaumer Heide", dass der Verlust der Artenvielfalt als Folge langjähriger Sukzessionsprozesse nicht nur gestoppt, sondern die Artenvielfalt durch ein großflächiges, naturschutzkonformes und zugleich langfristig angelegtes Offenlandmanagement enorm gesteigert werden kann. Die signifikante Zunahme der mittleren Pflanzenartenvielfalt - insbesondere bedingt durch die Zunahme von Zielarten und Magerkeitszeigern - geht mit einer deutlichen Verbesserung der lebensraumtypischen Habitatstrukturen einher. Die offensichtliche Zunahme der Arthropoden sowie die verbesserten Habitatstrukturen führten zudem zu einer belegbaren Förderung avifaunistischer Zielarten.



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich Neuerscheinungen informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft

Strategien und Maßnahmenprogramme der Bundesländer zur Erhaltung der biologischen Vielfalt

Euro 2,95
Natur und Landschaft 1/2021

Euro 7,40
Inventarisierung der historischen Kulturlandschaft

Euro 2,95

Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.