Der Shop unter kohlhammer.de ist das Internetangebot der W. Kohlhammer GmbH und der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wenn Sie weiter navigieren und indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, akzeptieren Sie die erforderlichen Cookies. Indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, werden auch Google-Marketing-Cookies aktiviert. In den Cookie-Einstellungen können Sie die Kategorien von Cookies verwalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Detaillierte Informationen finden Sie in den Datenschutzerklärungen. Bitte klicken Sie zu diesem Zweck auf das jeweilige Unternehmen.



 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
Elektronische Produkte der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH




Aus der Reihe
Natur und Landschaft online; Natur und Landschaft Jahrgang 2015; Natur und Landschaft 90 (2015): 09/10

Jörg Müller

Prozessschutz und Biodiversität

Überraschungen und Lehren aus dem Bayerischen Wald


Preis: EUR 2,95

Artikel downloadbar im PDF-Format WK Onlinepublikation 2.5 MB.
  In den Warenkorb

Bibliografische Daten
Artikelnummer: OP-978-3-00-153353-1
Seitenbereich: 421-425
Erschienen: 2015
DOI: 10.17433/9.2015.50153353.421-425

Produktbeschreibung
Die Erkenntnis, dass genutzte Lebensräume nur bedingt ausreichend Habitatstrukturen für gefährdete Arten bereitstellen, hat zur Forderung nach mehr Prozessschutzflächen in Deutschland geführt. Da solche Flächen aber erst relativ kurz existieren, gibt es nur wenige Fallbeispiele, an denen die Wirkung des bewussten Nichtstuns auf Kernziele im Naturschutz wie die Artenvielfalt hätte untersucht werden können. In der alten Kulturlandschaft Deutschlands sind Möglichkeiten für Prozessschutz im natürlichen Hauptlebensraum Wald eingeschränkt. In den letzten großen Waldfragmenten können die Artengemeinschaften bereits stark eingeschränkt sein. Andererseits können alte aber kleine Waldflächen zu klein sein, um das Überleben der Reliktarten dort zu garantieren. Die schnellsten Erfolge im Prozessschutz erzielt man dort, wo es zu raschen Störungsereignissen und Sukzessionsdynamiken kommt. Hier können sowohl Waldspezialisten wie auch Großkarnivoren deutlich profitieren. Eine sorgfältige Auswahl des Naturschutzinstruments "Prozessschutz" in geeigneten Flächen unterschiedlicher Größe kombiniert mit einer naturschutzorientierten Waldbewirtschaftung sollte das Ziel in der fragmentierten Waldlandschaft Mitteleuropas sein.



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft

Wildnis in Deutschland

Euro 2,95
Natürliche Waldentwicklung auf 5% der Waldfläche

Euro 2,95
Was denkt Deutschland über Wildnis?

Euro 2,95
Natura 2000 und Wildnis auf ehemaligen Militärflächen

Euro 2,95
Wildnisgebiete und Biotopverbund

Euro 2,95
Zur kulturellen Konstruiertheit von Wildnis

Euro 2,95

Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.