ONLINE-SHOP: Wir verwenden Cookies und das Tracking Tool Google Analytics um unsere Website für Sie optimal zu gestalten, funktional komfortabel anbieten und fortlaufend verbessern zu können.
Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.



 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
Elektronische Produkte der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH




Aus der Reihe
Natur und Landschaft online; Natur und Landschaft Jahrgang 2018; Natur und Landschaft 93 (2018): 06

Peter H. Feindt, Christine Krämer, Andrea Früh-Müller, Volkmar Wolters, Claudia Pahl-Wostl, Alois Heißenhuber, Caroline van Bers, Fabian Thomas und Kai Purnhagen

Der Status quo ist keine Option - Vorschlag für eine zukunftsfähige Architektur der Agrarpolitik


Preis: EUR 2,95

Artikel downloadbar im PDF-Format WK Onlinepublikation 1.5 MB.
  In den Warenkorb

Bibliografische Daten
Artikelnummer: OP-978-3-00-153589-4
Auflage: 1. Auflage
Seitenbereich: 280-285
Erschienen: 2018
DOI: 10.17433/6.2018.50153589.280-285

Produktbeschreibung
Die Umweltauswirkungen der Landwirtschaft sind in vielen Bereichen Besorgnis erregend. Die hier vorgeschlagene Architektur für eine zukunftsfähige Agrarpolitik hat zum Ziel, die Gemeinwohlleistungen der Landwirtschaft im Umwelt- und Naturschutz zu sichern und dem Agrarsektor zugleich bei der Bewältigung neuer Herausforderungen zu helfen, ohne die Wettbewerbsfähigkeit auf offenen Märkten und in transnationalen Wertschöpfungsketten aus den Augen zu verlieren. Sie besteht aus sieben Elementen: EU-weite Prämien für Basismaßnahmen im Agrarumwelt- und Klimaschutz; semi-automatisierte Prämien für den Erhalt der Landschaftsvielfalt; Fortsetzung der freiwilligen betrieblichen Agrarumwelt- und Klimaschutzmaßnahmen; ein Kooperationsprogramm Natur und Landwirtschaft für integrierte Maßnahmen zum überbetrieblichen Landschafts- und Ressourcenmanagement; eine Innovationsinitiative für nachhaltigkeitsbasierte Mehrwertmärkte und Verbraucherkompetenz; eine Stärkung der ordnungsrechtlichen Mindeststandards und ihrer Durchsetzung sowie flankierende Maßnahmen in den Bereichen Infrastruktur, Investitionen, Forschung und Beratung. Die neue Architektur könnte gleitend bis 2027 eingeführt werden.



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich Natur und Landschaft für freies Einkaufen informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft

Landwirtschaft und Naturschutz müssen sich zusammenraufen

Euro 2,95
Status quo und aktuelle Entwicklungen der landwirtschaftlichen Flächennutzung in Deutschland

Euro 2,95

Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.