Der Shop unter kohlhammer.de ist das Internetangebot der W. Kohlhammer GmbH und der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wenn Sie weiter navigieren und indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, akzeptieren Sie die erforderlichen Cookies. Indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, werden auch Google-Marketing-Cookies aktiviert. In den Cookie-Einstellungen können Sie die Kategorien von Cookies verwalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Detaillierte Informationen finden Sie in den Datenschutzerklärungen. Bitte klicken Sie zu diesem Zweck auf das jeweilige Unternehmen.





 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
 Buchshop der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH



Aus der Reihe
Veröffentlichungen der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg, Reihe B: Forschungen

Band 163
Annett Moses

Kriminalität in Baden im 19. Jahrhundert


Preis: EUR 36,00

Artikel lieferbar.
  In den Warenkorb

Bibliografische Daten
ISBN / Artikel-Nr: 978-3-17-019224-9
Einbandart: gebunden
Auflage: 1. Auflage
Seiten: XXXVI, 416
Illustrationen etc.: 74 Tab. s/w, 26 Diagr. s/w, 27 Kart. s/w
Erschienen: 2006
Maße: 235mm x 165mm x 33mm

Produktbeschreibung
Die nach französischem Vorbild ab 1830 erschienene Kriminalstatistik verzeichnet für den Zeitraum 1829-1878 über 420.000 Verfahren. Die Statistik diente nicht nur der Effizienzkontrolle der badischen Justiz, sondern sollte Aufschluss über die Gründe von Kriminalität liefern und damit auch der Verbrechensprävention und -bekämpfung nützen. Sie wird in der vorliegenden Untersuchung nach Deliktarten, regionaler Verteilung und Veränderungen der Häufigkeit im Laufe des 19. Jahrhunderts detailliert untersucht und nach den verschiedensten Bestimmungsfaktoren von Kriminalität - etwa demographischen und ökonomischen Momenten, sozialen Merkmalen, Alter und Geschlecht der Delinquenten - analysiert. Die Befunde werden vor dem weiteren gesellschaftsgeschichtlichen Horiziont des 19. Jahrhunderts, der von Industrialisierung, Urbanisierung und Sozialdisziplinierung geprägt war, interpretiert. Zahlreiche Tabellen, Diagramme und Karten veranschaulichen die gewonnenen Ergebnisse.

Autorenporträt
Dr. Annett Moses wurde mit dieser Studie an der Universität Heidelberg promoviert. Sie arbeitet seit mehreren Jahren im Bereich der medizinhistorischen Forschung.



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich Landesgeschichte informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft

Steuerwiderstand und Steuerkultur

Euro 22,00
England und Kurpfalz im werdenden Mächteeuropa (1608-1632)

Euro 29,00
Beiträge zur südwestdeutschen Historiographie

Euro 22,00
Die Integration der Heimatvertriebenen in Württemberg-Baden 1945-1961

Euro 42,00
Untertanenkonflikte im Ritterstift Odenheim vom ausgehenden Mittelalter bis zum Ende des Alten Reiches

Euro 37,00
Studien zu Grossherzog Friedrich I. von Baden

Euro 18,00

Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.