Der Shop unter kohlhammer.de ist das Internetangebot der W. Kohlhammer GmbH und der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wenn Sie weiter navigieren und indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, akzeptieren Sie die erforderlichen Cookies. Indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, werden auch Google-Marketing-Cookies aktiviert. In den Cookie-Einstellungen können Sie die Kategorien von Cookies verwalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Detaillierte Informationen finden Sie in den Datenschutzerklärungen. Bitte klicken Sie zu diesem Zweck auf das jeweilige Unternehmen.





 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
 Buchshop der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH



Aus der Reihe
Forschungen zur Geschichte der Stadt Ulm

Band 31
Steffen Schure

Die Geschichte des Stadtmusikantentums in Ulm (1388 - 1840)

Eine monografische Studie


Preis: EUR 32,00

Artikel lieferbar.
  In den Warenkorb

Bibliografische Daten
ISBN / Artikel-Nr: 978-3-17-019503-5
Einbandart: gebunden
Auflage: 1. Auflage
Seiten: 360
Illustrationen etc.: 20 Abb. s/w, 4 Tab. s/w
Erschienen: 2007
Maße: 245mm x 175mm x 23mm

Produktbeschreibung
Die Geschichte des städtischen Berufsmusikertums, die etwa von der Mitte des 13. bis zur ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts reichte und im 16. Jahrhundert ihren Höhepunkt hatte, blieb in der bisherigen Ulmer stadtgeschichtlichen Forschung weitgehend unbeachtet. Steffen Schure hat sich in seiner Dissertation mit diesem Themenkomplex beschäftigt und dazu eine umfassende Gesamtdarstellung zum Ulmer Stadtmusikantentum vorgelegt. In einem ersten Teil, der bis zur Reformation reicht, geht der Autor vor allem der Frage der festen beruflichen Anstellung der Musiker und ihrem ersten Auftreten in der Stadt nach. Der Hauptteil befasst sich ausführlich mit den Ulmer Stadtmusikanten im Dienst von Rat, Kirche und Bürgern vom 16. Jahrhundert bis zum Ende der Reichsstadtzeit 1802. Ein eigenes Kapitel hat der Autor auch den wirtschaftlichen Verhältnissen der Ulmer Stadtpfeifer und Stadtmusikanten gewidmet. Im dritten Teil, der die Zeit von 1802 bis 1840 umfasst, untersucht der Autor die Folgen und die - bedingt durch die politischen Umwälzungen und wirtschaftlichen wie sozialen Umbrüche - erschwerten Rahmenbedingungen für die Arbeit der Ulmer Stadtmusikanten bis hin zur Auflösung ihres Amtes 1840.

Autorenporträt
Dr. Steffen Schure leitet eine eigene Musikschule in Ulm.



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich Landesgeschichte informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft

Einwohner und Bürger auf dem Weg zur Demokratie

Euro 19,40
Schwörpflicht und Volksvergnügen

Euro 23,60
Die Industrialisierung der Stadt Ulm zwischen 1828/34 und 1875

Euro 29,30
Die evangelische Kirche in Ulm 1918-1945

Euro 34,90
Die Protokolle der Regierung von Baden: Die Landesverwaltung Baden und das Staatssekretariat Wohleb 1945 - 1947

Euro 28,00
Das Finanzwesen der Reichsstadt Ulm im 18. Jahrhundert

Euro 34,90

Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.