Der Shop unter kohlhammer.de ist das Internetangebot der W. Kohlhammer GmbH und der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wenn Sie weiter navigieren und indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, akzeptieren Sie die erforderlichen Cookies. Indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, werden auch Google-Marketing-Cookies aktiviert. In den Cookie-Einstellungen können Sie die Kategorien von Cookies verwalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Detaillierte Informationen finden Sie in den Datenschutzerklärungen. Bitte klicken Sie zu diesem Zweck auf das jeweilige Unternehmen.





 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
Elektronische Produkte der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH




Aus der Reihe
Natur und Landschaft online; Natur und Landschaft Jahrgang 2011; Natur und Landschaft 86 (2011): 09/10

Klaus Lucke

Effekte von Unterwasserschall auf Meeresorganismen - erfassen, vermeiden, minimieren


Preis: EUR 2,95

Artikel downloadbar im PDF-Format WK Onlinepublikation 796.5 KB.
  In den Warenkorb

Bibliografische Daten
Artikelnummer: OP-978-3-00-153123-0
Seitenbereich: 447-450
Erschienen: 2011
DOI: 10.17433/9.2011.50153123.447-450

Produktbeschreibung
Für viele marine Lebewesen spielt Schall eine wichtige Rolle. In unseren Gewässern ist der Schweinswal die Art mit dem empfindlichsten Gehör. Schweinswale sind auf ein gesundes Gehör angewiesen, da sie Schall aktiv einsetzen, um ihre Beute zu finden. Zu starker Lärm kann das Gehör aber schädigen. Die Nutzung der Meere durch den Menschen nimmt ständig zu, damit einhergehend auch der Schalleintrag. Der Einfluss von Rammgeräuschen auf das Gehör der Schweinswale und Robben wurde im Rahmen mehrerer Forschungsprojekte untersucht. Zahlreiche grundlegende Erkenntnisse zum Hörvermögen dieser marinen Säugetierarten wurden dabei gewonnen. Vor allem konnte erstmals ein akustischer Belastungsgrenzwert für Schweinswale ermittelt werden. Dieser liegt für eine einmalige Beschallung bei einer Schallenergie von 164 dB re 1 myPa2s und einem Schalldruckpegel von 200 dB re 1 myPap-p



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft

Vermeidung und Minimierung anthropogener Belastungen mariner Ökosysteme

Euro 2,95
Genehmigungspflichti-
ge Nutzungen in der deutschen Ausschließlichen Wirtschaftszone von Nord- und Ostsee


Euro 2,95
Eine marine Perspektive auf Wert und Inwertsetzung von Ökosystemdienstlei-
stungen aus Sicht der globalen TEEB-Studie


Euro 2,95
Die deutschen Meeresnaturschutzge-
biete in Nord- und Ostsee


Euro 2,95
Wege zu einer nachhaltigeren Fischerei in den Natura-2000-Gebieten der deutschen AWZ von Nord- und Ostsee

Euro 2,95
Wiederaufbau ausgestorbener oder gefährdeter Arten in der deutschen Ostsee am Beispiel der Ostseekegelrobbe (Halichoerus grypus balticus) und dem Ostseestör (Acipenser oxyrinchus)

Euro 2,95

Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.