Der Shop unter kohlhammer.de ist das Internetangebot der W. Kohlhammer GmbH und der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wenn Sie weiter navigieren und indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, akzeptieren Sie die erforderlichen Cookies. Indem Sie auf den Button „Cookies akzeptieren“ klicken, werden auch Google-Marketing-Cookies aktiviert. In den Cookie-Einstellungen können Sie die Kategorien von Cookies verwalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Detaillierte Informationen finden Sie in den Datenschutzerklärungen. Bitte klicken Sie zu diesem Zweck auf das jeweilige Unternehmen.





 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
Elektronische Produkte der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH




Aus der Reihe
Natur und Landschaft online; Natur und Landschaft Jahrgang 2014; Natur und Landschaft 89 (2014): 08

Peer Cyriacks

Baustopper oder Schutzobjekt?

Kommunikation im Artenschutz am Beispiel des Feldhamsters


Preis: EUR 2,95

Artikel downloadbar im PDF-Format WK Onlinepublikation 516.8 KB.
  In den Warenkorb

Bibliografische Daten
Artikelnummer: OP-978-3-00-153291-6
Seitenbereich: 364-369
Erschienen: 2014
DOI: 10.17433/8.2014.50153291.364-369

Produktbeschreibung
Der Feldhamster ist auf der einen Seite ein stark bedrohtes Säugetier in Deutschland, auf der anderen Seite wird die Art in der Medienlandschaft meist als Symbol für fehlgeleiteten Naturschutz dargestellt. Obwohl Naturliebe und die Faszination durch Wildtiere in Deutschland hohe Zustimmungswerte erreichen, kann der in Not geratene Feldhamster davon nicht profitieren. Wie kommt es beim Artenschutz zu diesen Unterschieden in der Wahrnehmung, und wie wirken sich diese auf politische und wirtschaftliche Entscheidungen auf nationaler und lokaler Ebene aus? Viele Erfahrungen mit dem Feldhamster lassen sich auch auf andere Arten übertragen. Wenn die Gesellschaft die Belange des Artenschutzes unterstützen soll, muss erklärt werden, was warum getan wird. Nur so kann es eine breite Akzeptanz für die oft kostspieligen Artenschutzprojekte wie beim Feldhamster geben. Dabei liegt der Schlüssel zur Akzeptanz nicht in einer wissenschaftlichen Vermittlung, sondern vielmehr in einer Öffentlichkeitsarbeit, die Emotionen anspricht. Überzeugungen und Motivation speisen sich nicht aus Vorschriften und Statistiken, sondern aus faszinierenden Erfahrungen. Akteure des Artenschutzes sollten sich daher nicht vor dem Wecken von Emotionen scheuen, sondern diese vielmehr gezielt einsetzen.



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft

Maßnahmen zum Schutz des Feldhamsters (Cricetus cricetus) in Deutschland

Euro 2,95
Die Berücksichtigung des Feldhamsters (Cricetus cricetus) im Rahmen von Eingriffsvorhaben

Euro 2,95
Der Status des Feldhamsters (Cricetus cricetus) in Deutschland

Euro 2,95
Nicht invasive genetische Untersuchungen des Feldhamsters und ihr Beitrag zu Erfassung, Monitoring und Populationsabgren-
zung


Euro 2,95

Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.