ONLINE-SHOP: Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Notwendige Cookies für einwandfreie Funktionalität

Statistik


Cookies   Datenschutzerklärung

 
Suche
Startseite Login     Download     Agent     Newsletter     Hilfe     Kontakt     Impressum
Elektronische Produkte der Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH


Aus der Reihe
Zeitschrift für Beamtenrecht online; Zeitschrift für Beamtenrecht Jahrgang 2012; Zeitschrift für Beamtenrecht 60 (2012): 07/08

Holland-Letz / Koehler

Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten in Bund und Ländern nach der Föderalismusreform I


Preis: EUR 9,40

Artikel downloadbar im PDF-Format WK Onlinepublikation 141.4 KB.
  In den Warenkorb

Bibliografische Daten
Artikelnummer: OP-978-3-00-102102-1
Seitenbereich: 217-229

Produktbeschreibung
Die Neuverteilung der Gesetzgebungskompetenzen zwischen Bund und Ländern im Zuge der Föderalismusreform I im Jahre 2006 hat sowohl auf Bundes- als auch auf Länderebene den Anstoß für vielfältige Reformen gegeben. Im Beamtenrecht ist von besonderer Bedeutung, dass die Länder die Regelungskompetenz für ihr beamtetes Personal unter anderem auf dem Gebiet des Laufbahnrechts erhalten haben und ihnen damit ein deutlich größerer Entscheidungsspielraum zur Verfügung steht. Diese neu hinzu gewonnenen Kompetenzen hat ein weit überwiegender Teil der Länder seit dem Inkrafttreten des Beamtenstatusgesetzes im Jahr 2009 für vielfältige Laufbahnrechtsreformen genutzt, wobei die Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern und dem Bund zum Teil beachtlich sind. Hier reicht die Spannweite von einer einfachen Anpassung der Landesgesetze an die bundesrechtlichen Regelungen ohne nennenswerte Veränderungen bis hin zu grundlegenden Reformen, wie z.B. der Abschaffung der bisher in Deutschland üblichen vier Laufbahngruppen des einfachen, mittleren, gehobenen und höheren Dienstes und Einrichtung einer einheitlichen Laufbahn, wie dies in Bayern und Rheinland-Pfalz vollzogen wurde. Daneben lässt sich eine starke Tendenz hin zu einer Reduzierung auf zwei Laufbahngruppen verzeichnen, wie es die fünf norddeutschen Länder Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein sowie Berlin und Sachsen-Anhalt bereits umgesetzt haben. So unterschiedlich sich die Laufbahnsysteme in Bund und Ländern entwickelt haben sind auch die Aufstiegsanforderungen und -verfahren. Mit diesem Beitrag soll eine Zwischenbilanz der Laufbahnrechtsreformen in Bund und Ländern gezogen und insbesondere die neuen Aufstiegs bzw. Entwicklungsmöglichkeiten aufgezeigt werden.



Zurück



Lassen Sie sich automatisch per E-Mail über die neuesten Produkte aus dem Bereich informieren.
Kostenlos und unverbindlich

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft

Die Auswirkungen der Föderalismusreform auf das öffentliche Dienstrecht - das neue Spannungsfeld von Solidarität, Kooperation und Wettbewerb zwischen den Ländern

Euro 6,70
Reform des Beamtenrechts - eine Zwischenbilanz

Euro 11,80
Gesetzgebungskompeten-
zen für das Beamtenrecht, Kodifikationen des allgemeinen Beamtenrechts - Vom Kaiserreich bis zur Bundesrepublik nach der Föderalismusreform -


Euro 11,80
Die Reformpolitik der kleinen Schritte

Euro 4,70
Amtsangemessenheit

Euro 9,40
Die Verfassungswidrig-
keit der W-Besoldung


Euro 7,30

Sicherheit / Datenschutz | Bestellung | Versandkosten | Lieferung | AGB | Widerrufsbelehrung | Impressum

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.